IHK würdigte Betriebe rund um „Gesund arbeiten in Fulda“

Fulda. „Gesundheit spielt für uns im Unternehmen seit jeher eine wichtige Rolle“, betont Peter J. Uth, Geschäftsführer der UTH GmbH. „Denn Gesundheit bedeutet zufriedene Mitarbeiter. Zugleich ist Gesundheit aber auch die Basis für hohe Leistungsfähigkeit.“ Bei der IHK-Prädikatisierung  „Gesund arbeiten in Fulda“ gab es für den Betrieb im Fuldaer Münsterfeld eine Gold-Auszeichnung. Das Team des Maschinenherstellers hatte stattliche 80 Bewertungspunkte rund um körperlich-medizinische, geistig-intellektuelle, seelisch-emotionale Bereiche sowie bei sozial-kommunikativen, kulturell-ökologischen und sinnhaft-wertebewussten Aspekten erzielt. Ab 44 Punkten war bei „Gesund arbeiten in Fulda“ die Kategorie Gold erreicht.

Die Unternehmen, die mit den Prädikaten Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet wurden, hätten Vorbildliches geleistet und stellten ihre Beschäftigten in den Mittelpunkt, sagte Roswitha Birkemeyer, Leitung Öffentlichkeitsarbeit bei der IHK Fulda, bei der Preisverleihung, die im Rahmen des IHK-Jahresempfangs im Fuldaer Schlosstheaters stattfand. Damit seien die Betriebe ebenfalls attraktive Arbeitgeber.

Fachkräftemangel: Zufriedene Mitarbeiter als wichtige Botschafter

„Diese Auszeichnung bedeutet uns sehr viel“, sagt UTH-Personalleiterin Eva-Maria Uth nicht ohne Stolz. „Gerade vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels ist es uns ein besonderes Anliegen, die Themen Gesundheit und Werte in unserem Unternehmen voranzustellen und zu fördern.“ Zufriedene Mitarbeiter seien ebenfalls wichtige Botschafter, wenn es darum geht, neue Kräfte fürs Team zu gewinnen.

„Das Gold-Prädikat bestätigt uns in unserem Engagement und treibt uns weiter an“, ergänzt Eva-Maria Uth. „Wir arbeiten stetig an unserem positiven Image. Das ist nicht nur für unsere Mitarbeiter wichtig, sondern auch für unsere Kunden und Lieferanten: Hier sind beispielsweise Corporate Social Responsibility (CSR) oder Blue Competence zentrale Stichworte, also soziale Verantwortung und Nachhaltigkeit. Mit der IHK-Auszeichnung können wir nun belegen, was wir bereits alles geleistet haben.“ Das Prädikat „Gesund arbeiten in Fulda“, eingebunden in der Markenkampagne der Wirtschafts- und Werteregion Fulda, wird bereits seit 2014 verliehen.

Roswitha Birkemeyer (Leitung Öffentlichkeitsarbeit IHK Fulda), Eva-Maria Uth (Personalleitung UTH GmbH), Hubertus Spieler (Moderator des IHK-Arbeitskreises „Gesundheit arbeiten in FD“) Foto: W. Rammler
Auf dem Neujahrsempfang zeichnete die IHK Fulda regionale Unternehmen
und Institutionen mit dem Prädikat „Gesund arbeiten in FD“ aus.