140 Jahre Erfahrung und Team-Power im Maschinenbau – UTH GmbH ehrt 16 Jubilarinnen und Jubilare

FULDA. Unter dem Motto „O‘zapft is!“ hat die Fuldaer UTH GmbH ihr Betriebsfest zum UTH-Oktoberfest gemacht. Bei bayerischen Spezialitäten wurden die neuen Auszubildenden begrüßt und 16 langjährige Beschäftigte geehrt. „Zusammen bringen es unsere Jubilarinnen und Jubilare auf insgesamt 140 Jahre konzentrierte Team-Power“, sagte Geschäftsführer Peter J. Uth bei der Veranstaltung. „Wir sind sehr dankbar für das stetige Engagement unserer erfahrenen Fachkräfte, die zur erfolgreichen Entwicklung unseres Unternehmens auf den internationalen Märkten beigetragen haben und unseren Namen prägen.“ Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels sei dies keine Selbstverständlichkeit.

„Die Anforderungen der Maschinenbau-Branche steigen kontinuierlich“, ging auch Personalleiterin Eva-Maria Uth auf den unermüdlichen Einsatz der Jubilarinnen und Jubilare ein. „Gerade bei der Einarbeitung neuer Kolleginnen und Kollegen oder dem Weitergeben von Know-how an unsere Azubis ist die Erfahrung der langjährigen Beschäftigten von besonderer Relevanz.“ Zusätzlich hätten die vergangenen zwei Jahre einiges an Flexibilität und Zusammenhalt abverlangt.

Eva-Maria Uth betrachtete die Jubilarinnen und Jubilare gerne auch aus Kundensicht: „Unsere Kunden spüren diese Verbundenheit. Gleichzeitig profitieren sie vom Fachwissen der erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Nicht zuletzt freuen sich Kunden natürlich auch über gleichbleibende Ansprechpartner:innen.

Bereits 20 Jahre Teammitglied bei UTH sind Bernhard Reith, Zerspanungsmechaniker und Ausbilder der Industriemechaniker, sowie Marco Trier, Teamleiter Einkauf und Materialwirtschaft. Für 15 Jahre Mitarbeit wurde Industriemechaniker Fabian Kirsch ausgezeichnet. Seit zehn Jahren dabei sind Simon Balzter (Zerspanungsmechaniker), Stefan Diener (Industriemechaniker), Wolfgang Jökel (Sachbearbeiter Einkauf) und Maik Scherdin (SPS-Programmierer). Fünfjähriges feierten Ricardo Schramm (Zerspanungsmechaniker), Siyamend Abdullah (Industriemechaniker), Martin Engl (Teamleiter Arbeitsborbereitung und mechanische Fertigung), Johannes Förster (Industriemechaniker), Sergej Frank (SPS-Programmierer), Noah Höfling (Industriemechaniker – jetzt Lager), Carmen König (Projektleiterin Marketing und Kommunikation), Marco Melcher (Projektleiter Service) und Silke Wiegrefe (Sachbearbeiterin Vertrieb).

Die Zufriedenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sei ein wichtiges Anliegen des Unternehmens, betonte Eva-Maria Uth. Nicht umsonst habe die UTH GmbH bereits zum zweiten Mal das IHK-Prädikat „Gesund arbeiten in Fulda“ erhalten. „Gold2“ gab es unter anderem bei Bewertungen in körperlich-medizinischen, sozial-kommunikativen, kulturell-ökologischen und sinnhaft-wertebewussten Bereichen.

Die UTH Geschäftsleitung ist stolz auf die langjährigen Mitarbeiter:innen die durch ihre Leistung und ihr Engagement zum Unternehmenserfolg beitragen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.